Ihrem Kind fällt

das Brustschwimmen

schwer? 

Unter Wasser schwimmt Ihr Kind wie ein Fisch, 
über Wasser aber eher wie ein Eisbär?
 
Ihr Kind macht trotz professionellem Schwimmkurs,
keine deutlichen Fortschritte und verliert mehr und mehr die Lust?
 

Dann ist es möglich, dass der Landau Reflex oder der Symmetrisch Tonische Nackenreflex Ihrem Kind im Wege stehen. Beides sind sogenannte frühkindliche Reflexe und werden auch primitive oder angeborene Fremdreflexe genannt.

Der Landau Reflex bewirkt, dass sich die Füsse in Richtung Wasseroberfläche bewegen, sobald der Kopf in Brustlage aus dem Wasser gestreckt wird.  

Der Symmetrisch Tonische Nackenreflex bewirkt eine Streckung der Arme und eine Beugung der Beine, sobald der Kopf nach aus dem Wasser gestreckt wird. Diese schlechte Koordination zwischen Ober- und Unterkörper erschwert nicht nur das Schwimmen, sondern macht häufig z.B. auch einen Purzelbaum fast unmöglich.

Besteht einer oder beide Reflexe bei Ihrem Kind fort, ist eine korrekte Schwimmbewegung unmöglich bzw. muss Ihr Kind extrem viel Kraft und Konzentration aufwenden, um die Bewegung über einen längeren Zeitraum richtig durchzuführen.

Daher fallen Kinder, bei denen diese Reflexe noch aktiv sind, häufig nach wenigen Zügen korrekten Brustschwimmens wieder in einen "Eisbär"-Schwimmstil.

Da hilft leider auch alles Üben und Erklären nicht!

 

Wir können es Ihrem Kind einfach leichter machen, wenn wir diese unerwünschten Reflexe durch ein individuell zugeschnittenes Bewegungstraining - ausserhalb des Schwimmbeckens - hemmen. 

In der Regel bestehen der Landau Reflex und auch der Symmetrisch Tonische Nackeneflex zusammen mit weiteren frühkindlichen Reflexen fort. Diese Reflexe erfüllen vor und während der Geburt und in der frühesten Kindheit eine sehr wichtige Rolle in der neuromotorischen Entwicklung des Kindes. Sie sorgen für die Bildung des Gleichgewichts, den Aufbau der Muskelspannung und Aufrichtung des Menschen. Haben die frühkindlichen Reflexe ihre Aufgabe erfüllt, entwicklen sie sich zurück bzw. sind sie nicht mehr aktiv oder gehemmt. 

 

Sind sie über das Kleinkindalter hinaus aktiv, können die frühkindlichen Reflexe die Konzentration, die motorischer Entwicklung, reguliertes Verhalten und auch das Lesen- und Rechnenlernen Ihres Kindes erschweren. 

Wenn Ihr Kind also nicht nur Mühe mit dem Brustschwimmen hat, sondern sich noch Lern- oder Verhaltensproblemen plagt, kontaktieren Sie mich einfach für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Sehr gerne finde ich gemeinsam mit Ihnen heraus, was Ihr Kind braucht, damit das Schwimmen, das Lernen und das Zusammenleben einfach leichter werden. 

 

Info

  • kostenloses telefonisches Erstgespräch 

  • Einzelsitzung: 60 – 90 min
    (i.d.R. 60 min)

  • 6 – 8 Termine,

    alle 4 Wochen

  • Kosten: 100 CHF pro 60 min

  • Tägliches Training zu Hause:

    5-15 Minuten

Hinweis:

Die Reflexintegration stellt keine medizinische Behandlung dar und kann in Krankheitsfällen keine notwendige ärztliche Behandlung ersetzen. 
In Absprache mit Ihrem Arzt kann sie eine ideale Ergänzung sein.

einfach leichter

Bönirainstrasse 16

8800 Thalwil

© 2020 einfach leichter